RAMPIG
Theater Performance Kunst

Nutzungsbedingungen und Datenschutz

1. Haftungsbeschränkung

Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Theater Performance Kunst RAMPIG e.V. („Anbieter“) übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr der Nutzer*innen. Mit der reinen Nutzung der Website des Anbieters kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen den Nutzer*innen und dem Anbieter zustande.

2. Externe Links

Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter („externe Links“). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber*innen. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren keine Rechtsverstöße ersichtlich. Der Anbieter hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich der Anbieter die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle der externen Links ist für den Anbieter ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

3. Urheber- und Leistungsschutzrechte

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder der jeweiligen Rechteinhaber*innen. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Das Zitieren von Texten der Website des Anbieters wird erlaubt und ausdrücklich begrüßt. Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig. Sofern kein Einzelbildnachweis angegeben ist, wird innerhalb dieses Internetauftritts das Bildmaterial des Anbieters verwendet.

4. Sicherheit der Datenübertragung

Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweist und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.

5. Verwendung der Kontaktdaten

Die Verwendung der Kontaktdaten auf dieser Website zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn der Anbieter hatte zuvor seine schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

6. Datenschutz

Der Anbieter nimmt den Schutz der persönlichen Daten der Nutzer*innen sehr ernst und hält sich strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Webseite nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. Der Anbieter hat technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften über den Datenschutz beachtet werden. In keinem Fall werden die erhobenen Daten verkauft oder aus anderen als den hier dargelegten Gründen an Dritte weitergegeben. Die nachfolgenden Punkte geben einen Überblick darüber, wie der Anbieter diesen Schutz gewährleisten, welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden und welche Rechte die Nutzer*innen haben.

7. Rechte der Nutzer*innen

Die Nutzer*innen haben entsprechend Art. 15 DSGVO das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten. Die Nutzer*innen haben entsprechend Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen. Die Nutzer*innen haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen. Die Nutzer*innen haben das Recht zu verlangen, dass die sie betreffenden Daten, die sie dem Anbieter bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern. Die Nutzer*innen haben gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen. Die Nutzer*innen  haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Nutzer*innen können der künftigen Verarbeitung der sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen.

8. Datenverarbeitung auf dieser Internetseite

Der Anbieter, bzw. dessen Hostinganbieter, der auf Grundlage eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO beauftragt wird, erhebt aufgrund des berechtigten Interesses zur Sicherstellung eines störungsfreien Betriebs der Website (s. Art. 6 Abs. 1 DSVGO) Daten über Zugriffe auf die Website und speichert diese als Server Log Files ab. Folgende Daten werden protokolliert: Browsertyp/ -version, verwendetes Betriebssystem, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), Hostname des zugreifenden Rechners (IP Adresse) und die Uhrzeit der Serveranfrage. Diese Server Logfiles werden für maximal 7 Tage gespeichert und anschließend gelöscht. Die Speicherung erfolgt aus Sicherheitsgründen, um z.B. Missbrauchsfälle aufklären zu können. Müssen Daten aus Beweisgründen aufgehoben werden, sind sie solange von der Löschung ausgenommen bis der Vorfall endgültig geklärt ist.

9. Newsletter / Verwendung eines Newsletter-Dienstes

Mit den nachfolgenden Hinweisen informiert der Anbieter über die Inhalte des Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie die Widerspruchsrechte der Nutzer*innen. Indem der Newsletter abonniert wird, erklären sich die Nutzer*innen mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden. Inhalt des Newsletters: Der Anbieter versendet E-Mails mit Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Nutzer*innen oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Die Nutzer*innen enthalten im Newsletter Informationen zur Arbeit, zu den Projekten und Veranstaltungen von Theater Performance Kunst RAMPIG e.V. und dessen Mitgliedern. Double-Opt-In und Protokollierung: Die Anmeldung zum Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Nutzer*innen erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der sie um die Bestätigung ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert. Anmeldedaten: Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Nutzer*innen ihre E-Mailadresse angeben. Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgen auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG. Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage des berechtigten Interessen des Anbieters gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das Interesse des Anbieters richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl dem Interesse des Anbieters dient, als auch den Erwartungen der Nutzer*innen entspricht und dem Anbieter ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt. Kündigung/Widerruf: Nutzer*innen können den Empfang des Newsletters jederzeit kündigen, d.h. ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters findet sich am Ende eines jeden Newsletters. Der Anbieter kann die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage seines berechtigten Interessen speichern bevor er sie löscht, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird. Der Newsletter wird mit dem Newsletter-Dienst CleverReach (Cleverreach GmbH & Co. KG, Mühlenstr. 43, 26180 Rastede, Deutschland) versendet. Cleverreach ist Mitglied der Certified Senders Alliance. Der Anbieter übertragt E-Mail-Adressen an CleverReach lediglich für den Zweck der Newsletterzusendung. Die Daten werden von CleverReach so gespeichert, dass andere Kunden von CleverReach oder Dritte keinen Zugriff auf diese Daten haben. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung von CleverReach. Der Newsletter-Dienst wird auf Grundlage des berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt. Der Newsletter-Dienst kann die Daten der Empfänger*innen in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem/er Nutzer*in, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden. CleverReach nutzt die Daten der Newsletterempfänger*innen jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

10. Verwendung von Social Sharing Buttons

Dieses Angebot nutzt das datenschutzkonforme c’t-Projekt Shariff und ersetzt damit die üblichen Share-Buttons der Social Networks. Die üblichen Social-Media-Buttons übertragen User-Daten bei jedem Seitenaufruf und geben den sozialen Netzwerken genaue Auskunft über das Surfverhalten (User Tracking). Dazu müssen Sie weder eingeloggt noch Mitglied des Netzwerks sein. Dagegen stellt der Shariff-Button den direkten Kontakt zwischen Social Network und Besucher*innen erst dann her, wenn die Nutzer*innen aktiv auf den Share-Button klicken. Damit verhindert Shariff, dass Nutzer*innen auf besuchten Seiten eine digitale Spur hinterlassen und verbessert den Datenschutz. Durch den Einsatz von Shariff kann der Anbieter die personenbezogenen Daten der Nutzer*innen schützen und dennoch Buttons für das Social Sharing integrieren.

11. Instagram Feed

Dieses Angebot benutzt ein Instagram Feed Plugin um Inhalte des sozialen Netzwerks Instagram (Facebook Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Ireland) anzuzeigen. Daher fragt die Website des Anbieters Daten von Instagram-Servern ab, um Fotos aus dem Instagram-Feed des Anbieters auf der Website darzustellen. Diese Anfrage macht die IP-Adressen der Nutzer*innen für Instagram sichtbar, welche von Instagram gemäß ihrer Datenschutzerklärung genutzt werden können.

12. Verwendung von Matomo und Cookies

Dieses Angebot benutzt Matomo, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Nutzungszugriffe. Im Rahmen der Analyse durch Matomo werden auf Grundlage des berechtigten Interesses des Anbieters (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) die folgenden Daten verarbeitet: der verwendete Browsertyp und die Browserversion, das verwendete Betriebssystem, Herkunftsland, Datum und Uhrzeit der Serveranfrage, die Anzahl der Besuche, Verweildauer auf der Website sowie die betätigten externen Links. Matomo verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf dem Computer der Nutzer*innen gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch die Nutzer*innen ermöglichen. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Nutzer*innen können zudem die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Die Logs mit den Daten der Nutzer*innen werden nach spätestens 6 Monaten gelöscht.