RAMPIG
Theater Performance Kunst

RAMPIG Update

Derzeit konzentriert sich Theater Performance Kunst RAMPIG auf die Förderung und Begleitung von Projekten unserer Mitglieder. Tagesaktuelle Informationen gibt es weiterhin auch auf unserer Facebookseite.

langenfelder | lichtenberg: „PREENACTING REENACTMENTS“

Willkommen in Hammelburg, willkommen in der Simulation,
willkommen in einer Fabrik der Fiktion – deiner Realität.
Herzlich Willkommen in der Ausstellung
PREENACTING REENACTMENTS – Fiktionsfabrik.

Die Künstlerinnen und Mitglieder unseres Kollektivs Sophie Lichtenberg und Lea Langenfelder haben ein von der Bundeswehr ausgerichtetes Training begleitet, das JournalistInnen auf die Arbeit in Krisengebieten vorbereiten soll. Der Lehrgang zeichnet sich durch seine Methodik aus: SoldatInnen simulieren für ihre TeilnehmerInnen Kriegs- und Krisenszenarien. Die Bundeswehr setzt damit auf Wissensgenerierung durch Erfahrung, eine Tendenz, die aktuell auch in Bildender und Darstellender Kunst vermehrt zu beobachten ist. Langenfelder und Lichtenberg reflektieren in ihrer Ausstellung Macht und Wirkmechanismen inszenierter Erfahrungen und immersiver Formate. Preenacting Reenactments interpretiert das militärische Übungsgelände als Fiktionsfabrik und fragt, wie Realität und Fiktion einander beeinflussen.

Die Ausstellung wird am Donnerstag den 09. November um 19:00 Uhr im Projektraum Luis Leu in Karlsruhe eröffnet und zusätzlich an den beiden Folgetagen zugänglich sein. Für vorab Interessierte lohnt sich ein Besuch auf dem Projektforschungsblog.

Konzept: Sophie Lichtenberg & Lea Langenfelder
Text: Lea Langenfelder
Performance: Tabea Panizzi
Sound: Philippe Mainz
Kostüm: Saskia Juliane Kummle & Sophie Lichtenberg
Fotografie: Tim Fischer
Produktion: Leoni Awischus

09.November 2017 Vernissage ab 19h
10.November 2017 19 bis 21.30h
11.November 2017 Finissage ab 19 bis 21:30h

Projektraum Luis Leu
Luisentraße 32
76137 Karlsruhe

Gefördert durch den Fonds Darstellende Künste, die LBBW-Bank-Stiftung und Theater Performance Kunst RAMPIG.

Volkstheater am Badischen Staatstheater Karlsruhe: „Inschrift Heimat“, „Wie der Soldat das Grammofon repariert“

Unsere Regisseurin und Dramaturgin Beata Anna Schmutz inszeniert in ihrer Position als Leiterin des Volkstheaters am Badischen Staatstheater Karlsruhe „Inschrift Heimat“ sowie „Wie der Soldat das Grammofon repariert„.